Katzen!

Du fragst dich jetzt sicher, was Katzen mit Sprache zu tun haben. Nun, wenn ich mir unsere beiden Fellnasen mal so anschaue (und vor allem hinhöre), lässt das nur einen Schluss zu: Die beiden sprechen mehrere Sprachen.

Unser Kater Tüte zum Beispiel (ja, er heißt wirklich so … und nein, nicht weil er kifft, sondern weil er liebend gerne Plastiktüten zu Konfetti verarbeitet …) bellt. Nicht immer, aber wenn er draußen etwas Interessantes sieht, setzt er sich ans Fenster und bellt.

Unsere Katze Kamelya auf der anderen Seite gurrt manchmal wie eine Taube. Und sie unterhält sich mit unserer quietschenden Badezimmertür. Zwischen den beiden ist eine tiefe Freundschaft entstanden … Hin und wieder redet sie auch mit sich selber (oder unsichtbaren Freunden, ich habe es noch nicht abschließend untersucht), aber leider in einer Sprache, die ich nicht verstehe.

Ach ja, und etwa eine Woche, nachdem die beiden bei uns eingezogen sind, haben wir sie das erste Mal miauen gehört. Kätzisch sprechen sie also auch …

So, damit wäre dem Internetfetisch für Katzen erstmal Genüge getan. ^^